Herzlich willkommen in der evangelischen Kindertagesstätte St. Andreas – Krippe und Kita für Harvestehude, Eimsbüttel und das Grindelviertel.

Unsere Kita ist seit über vier Jahrzehnten eine Institution im Stadtteil, die schon viele Kinder und ihre Familien begleitet hat. Geprägt wird sie von ihrer besonders familiären Atmosphäre und ihrer festen Verankerung in der Gemeinde.

Zwei Spielplätze, Wasserspielanlage, heimelige Gruppenräume mit Hochebenen zum Spielen, Bau- und Rollenspielbereiche, Spielkeller, Musik- und Bewegungsraum, Vorschule, Ausflüge, Spielplatz- und Theaterbesuche, Yoga, Sprachförderung, Religionspädagogik, Mittagessen und gelebte Tischkultur, Kinderchor der Gemeinde, Kindergottesdienste, das Kirchenjahr begleitende Familiengottesdienste, Jahresfeste, unser beliebtes Krippenspiel. Unsere Pädagoginnen und Pädagogen sind mit Herz für die Kinder da.

Stübchen – neue Krippenplätze. Aktuell gibt es auch freie Plätze im Elementarbereich.

Liebe Eltern,
Nach einem Jahr ist nun unsere Kinderstube in den sehr schönen neuen Räumen unseres Kindergartens gut etabliert. Wir freuen uns, dass wir weitere Plätze für unter dreijährige Kinder anbieten können: im Stübchen. Die erste Etage unseres Hauses bietet jetzt eine freundliche, helle und stimmungsvolle Atmosphäre. Im familienfreundlichen Umfeld von vielen Schulen und Spielplätzen sind Krippe und Kita St. Andreas in der Bogenstraße zentral und gut erreichbar gelegen am Grindel zwischen Harvestehude, Eimsbüttel und Hoheluft.

 

 

Bei Interesse wenden Sie sich an unsere Kita-Leiterin, Frau Svenja Gedaschko.

Mit Gott groß werden

Ab 1 Jahr bis zur Einschulung in der Kita St. Andreas

Unsere Kita

Begrüßung
Einrichtung
Fotos

Krippe

Guter Start.
Vom 1. Tag an.
Ab 1 Jahr.

Vorschule

Das Brückenjahr:
Entdecken
und lernen

Pädagogik

Angebote
Religionspädagogik
Konzept

Service

Kontakt
Freie Plätze
Besichtigung und Downloads

Unsere Evangelische Kita St. Andreas

Kinder und Kirche ganz nah

Liebe Eltern!

Herzlich willkommen, ich freue mich, Sie auf unserer Hompage begrüßen zu dürfen!

Seit Januar 2017 bin ich als Leiterin dieser gewachsenen Kindertagesstätte der Kirchengemeinde St. Andreas tätig. Unsere Kita befindet sich „Wand an Wand“  mit der Kirche, diese Nähe zur Kirche und zur Gemeinde macht unser Leben so besonders. Jeden Freitag findet unser Kindergottesdienst statt. Groß und Klein singen unter Klavierbegleitung aus voller Kehle die fröhlichen und Mut machenden Lieder. Aufmerksam lauschen sie den empfindsam erzählten Geschichten und Bildern aus der Bibel.

Viele Menschen engagieren sich für diese Kindertagesstätte und tragen dazu bei, dass dies ein Ort ist, an dem sich Kinder wohlfühlen und entwickeln können.

Unser Team aus erfahrenen PädagogInnen strebt zusammen mit den Eltern eine vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft an. Dabei steht das Kind im Mittelpunkt. Damit es sicher und lebensmutig werden kann, muss es sich an Werten orientieren können. Wenn Achtung, Liebe und Dankbarkeit vorgelebt und erlebbar gemacht werden, kann das Kind Vertrauen entwickeln und mutig ins Leben treten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit herzlichen Grüßen,

Svenja Gedaschko

Unsere Kinderstube: die neue Krippengruppe.

Vom ersten Tag an in liebevollen Händen

Krippengruppe: Für die Kleinsten ab einem Jahr ist die Kinderstube da

In der wohligen und familiären Atmosphäre unserer neu geschaffenen Kinderstube gestalten vier erfahrene ErzieherInnen den Tagesablauf für unsere Kleinsten. Sie geben ihnen ihre Fürsorge, ihren Schutz und ihren Halt, auf den die Kleinsten so angewiesen sind. Die Kinder lernen in liebevoller Atmosphäre und machen ihre wertvollen Erfahrungen in der Obhut ihrer festen Bezugspersonen. Die Kinder und ihre Familien wachsen in unsere Gemeinschaft, die auch eine vertrauensvolle  Erziehungspartnerschaft trägt. Die Eltern wissen ihre Kinder in guten Händen, dieses gegenseitige Vertrauen ist die Grundlage für eine glückliche Kindergartenzeit.

In vertrauter Umgebung werden die Kleinen bei uns bis zur Einschulung  groß.

Vorschule in der Kita St. Andreas.

Unsere Kinder im Vorschulalter: Wir erleben die Welt!

Unsere großen Kinder erfahren im Brückenjahr vor dem Schuleintritt besondere Aufgaben, die im Kita-Alltag an sie herangetragen werden. Sie wachsen in die Rolle der Großen hinein, die Privilegien aber auch Pflichten mit sich bringt. Die Kinder entwickeln sich mit der an sie übertragenen Verantwortung. Es ist die Vielfalt an Entwicklungsmöglichkeiten, die den Kindern ganzheitlich zu Gute kommt.

Die Kindergartengruppe bietet den Vorschulkindern den sozialen Raum für ihre individuelle Entwicklung. Sie sammeln Erfahrungen als Rüstzeug für die Schule. Die Erzieherinnen und Erzieher fordern die Kinder auf und heraus, ihren natürlichen Lernwillen weiter zu entwickeln. Dabei gehen sie auf das individuelle Kind ein. In den speziellen Vorschulgruppen entwickeln die Kinder Schlüsselkompetenzen. Diese Gruppen haben den Charakter einer Lernwerkstatt. Die Kinder experimentieren, konstruieren und machen grundlegende Erfahrungen.

Die Eltern sind beteiligt und erhalten von den Pädagoglnnen stets Rückmeldungen über die Entwicklung ihrer Kinder. Das Ziel dieser wichtigen und verlässlichen Vorschularbeit ist die Förderung der kognitiven, motorischen und sozialen Entwicklung der Kinder, sodass sie mutig und freudig auf die Schule zugehen können.

Ausflüge und Projekte: Ein bunter Blumenstrauß.

Unser Schulweg, Auf dem Schulhof, Polizeibesuch, Verkehrserziehung, Religionspädagogik, Mengen und Zahlen, Wir gehen einkaufen, Musikerziehung, Besuch der Philharmoniker, Instrumentenkarussell, Laeiszhalle, Museum, Theater, Alter Elbtunnel, Michel, Flughafen, Natur, künstlerisches Gestalten, Bewegungserziehung, Waldprojekte u. v. m. – mit Spaß entdecken und lernen!

Auch lädt unser geschützt gelegener Spielplatz hinter der Kirche zu viel Bewegung an der frischen Luft ebenso ein wie zu Spiel- und Forscheraktivitäten!

Vorschule: Kita oder Schule?

Hamburg ist das einzige Bundesland, in dem sich Eltern für ihre etwa 5-jährigen Kinder zwischen der Kita und der Vorschule in der Grundschule entscheiden dürfen. Dabei können viele Faktoren eine Rolle spielen, die individuell gründlich bedacht werden müssen. Die Entscheidung kann ebenso eine Frage der kurzen Wege für das Kind sein wie des Verbleibs von Freunden oder der Tatsache sein, dass manche Eltern zum Beispiel das Erlebnis Einschulung massiv geschmälert sehen, wenn ihr Kind sowieso schon seit einem Jahr an der Schule ist.

Zudem leisten Kitas in der Regel schon seit vielen Jahren Vorschularbeit und können mit entsprechenden Strukturen, Kompetenzen und Erfahrungen aufwarten. Für Schulen ist diese Thema noch sehr neu.

Einen kurzen Überblick über Fakten und Rahmenbedingungen wie nicht zuletzt auch die Kosten finden Sie in einem Flyer der Stadt Hamburg -> hier (PDF, externer Link). Bei Fragen dazu sprechen Sie uns gerne an!

Pädagogik

Angebote, Religionspädagogik, Konzept in der Krippe und Kita für Harvestehude, Eimsbüttel und das Grindelviertel.

Geborgenheit, Zuwendung und eine verlässliche Bindung sind die Grundlage für unsere pädagogische Arbeit, eingebettet in den Rahmen eines christlichen Menschenbildes. Mit Gott groß werden bedeutet auch, Vertrauen in sich und in Werte wie Miteinander und gegenseitigen Respekt zu gewinnen, Orientierung und Halt zu bekommen – unabhängig von der persönlichen Situation, Herkunft, Religion, Konfession oder Kirchenmitgliedschaft der Eltern sind für uns Kinder so wie sind von Gott gewollt.

Wir unterstützen die Kinder in ihrer individuellen Entwicklung unter Berücksichtigung ihrer Stärken und Besonderheiten. Spielerisch fördern wir Aktivität, Neugier und Kreativität ebenso wie zum Beispiel spezielle Vorlese-Stunden oder Yoga den Kindern Raum geben, zur Ruhe zu kommen und zu sich finden können.

Unsere drei Elementargruppen werden von festen Teams mit jeweils zwei ErzieherInnen geleitet. Die Teams gestalten den pädagogischen Tagesablauf durch themenbezogene Projektarbeiten, die die individuelle  Entwicklung des einzelnen Kindes berücksichtigen. Mit viel Freude und Engagement unterstützen unsere Teams ihre Kinder bei ihren wertvollen Erfahrungen.

Betreuungszeiten:

08.00 Uhr bis 16 Uhr

Besichtigungen:

Vereinbaren Sie gerne einen individuellen Termin. Zu freien Plätzen rufen Sie uns gerne an.

Termine 2018:

Fr., 11. Mai: Brückentag nach Himmelfahrt, Kita geschlossen
Di., 22.5. Ausflug
Do., 21.6. Mitarbeiterausflug, Kita geschlossen
So., 1. Juli: Sommerfest der Gemeinde mit Familiengottesdienst und buntem Programm
Schließzeit Sommerferien: 9.7. – 27.7.
Familienfreizeit mit Pastorin Parra: 24.8. – 26.8.
Fr., 28.9. Erntedank
So., 11.11. 17:00 Uhr Martinsumzug

6 + 9 =

Träger der Kita St. Andreas ist die Kirchengemeinde St. Andreas, die dafür eng mit der Diakonie Hamburg und dem Kirchenkreis Hamburg-Ost zusammenarbeitet.
Voranmeldung Kita St. Andreas
Kita-Gutschein Antrag
Alle Anträge und Formulare für die Beantragung von Zuschüssen zur Kindertagesbetreuung bei hamburg.de:
http://www.hamburg.de/antraege/
PDF Spielend Lernen
Ein Flyer der Diakonie Hamburg: Spielend lernen– Vor-Schulische Bildung in evangelischen Kindertagesstätten
PDF Sicher und geborgen
Ein Flyer der Diakonie Hamburg: Sicher und geborgen – Kinder unter drei: Willkommen in den evangelischen Kitas!
PDF Hamburger Bildungsempfehlungen
Wir orientieren uns an den -> Hamburger Bildungsempfehlungen

Evangelische Kita St. Andreas

Leitung:
Svenja Gedaschko
Bogenstraße 26
20144 Hamburg
Tel. 040 / 418 331
Fax 040 / 413 384 63
info@kita-standreas.de
www.kita-standreas.de