Am Weltfriedenstag treffen wir uns um 18 Uhr

Der „Internationale Tag des Friedens“ wurde im Jahr 1981 von der UNO ausgerufen, „um die Idee des Friedens sowohl innerhalb der Länder und Völker als auch zwischen ihnen zu beobachten und zu stärken“ (UN-Resolution 36/76). Auch heute, im Jahr 2018, braucht die Idee des Friedens Bestärkung, weil es so schwerfällt, in der Vielfalt der Menschen untereinander und in Zeiten des Umbruchs Frieden zu leben.

Von den Veranstaltenden des Kulturerbejahres kommt die Anregung, alle Glockeneigentümer Europas unter dem Motto „FRIEDE SEI IHR ERST GELÄUTE“ am 0Internationalen Friedenstag zu einem europaweiten Glockenläuten einzuladen, um Menschen zu erreichen, zu verbinden und zu bewegen. In unserer Andacht denken wir an die Opfer von Krieg und Gewalt und bitten Gott um seinen Frieden für diese Welt.

Wenn Sie das Tracking durch Google Analytics auf diesen Seiten unterbinden möchten, können Sie das hier tun: Bitte hier klicken!